Ein Prophet, ein Rabbi und ein Journalist

Die Bibel und die aktuelle Lage in Nahost

Herzliche Einladung zu einem besonderen Gottesdienst

Sonntag, 08. Juli um 10:00 Uhr 

Seit mehr als einem Jahrhundert kehrt das jüdische Volk in das Land zwischen Mittelmeer und Jordan zurück. Die Besiedlung des Landes Israel ist vor Ort blutig umkämpft, weltweit heiß umstritten. In jüngster Zeit ist es vor allem „die Siedlungspolitik Israels“, die als das größte Hindernis für die Durchsetzung einer Zweistaatenlösung hart kritisiert wird. Wir wollen miteinander das Kapitel 36 des biblischen Propheten Hesekiel lesen. Dabei werden wir feststellen, wie hoch aktuell dieser Text, der vor zweieinhalb Jahrtausenden geschrieben wurde, in unsere Zeit hinein spricht.

 

Johannes Gerloff ist Theologe, Journalist und Buchautor. Er hat in Tübingen, Vancouver und Prag Theologie studiert und lebt seit 1994 mit seiner Familie in Jerusalem.

Als Nahostkorrespondent verschiedener Medien hat er in den vergangenen zwei Jahrzehnten nicht nur Israel von innen kennengelernt, sondern auch die Palästinensischen Gebiete und alle anderen Nachbarländer Israels bereist.

Zu Vorträgen und Seminaren ist Johannes Gerloff weltweit unterwegs. Inhaltlich geht er dabei auf die aktuelle Lage im Nahen Osten und deren historische, gesellschaftliche und politische Hintergründe ein. Außerdem beleuchtet er biblisch-theologische Fragen im Blick auf die christlich-jüdischen Beziehungen und heilsgeschichtliche Entwicklungen.

Das Bild von Johannes Gerloff stammt mit freundlicher Genehmigung von „perrytrotter.com“.

zum Seitenanfang